0

Rumänien Special Teil 1 :)

Hallo meine Lieben 🙂

Hier kommen nun die ersten beiden rumänischen Rezepte. Es geht – wie sollte es auch anders sein – mit Gebäck los 😀 Dieses Jahr war ich zum ersten Mal mit meiner „Schwiegerfamilie“ in Rumänien. Abgesehen davon, dass es so total anders als Deutschland ist, ist es ein sehr eigenes, aber schönes Land. Die Menschen sind total entspannt, nach dem Motto „wenn ich es heute nicht schaffe, dann mache ich es halt morgen.. oder übermorgen.“ und so herzlich! Abgesehen davon können sie unheimlich gut kochen und backen! Deshalb möchte ich diese wunderbaren Rezepte mit euch teilen ❤ glücklicherweise hat Nathalie, meine Schwägerin in spe, viele rumänische Rezepte, die wir gemeinsam getestet und perfektioniert haben 😉

Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Weiterlesen

Advertisements
0

Brotecke: Zupfbrot

Hallöchen mein Lieben 🙂

Heute gibt es wieder einmal ein tolles Brot, super einfach und besonders gut zum Grillen geeignet (aber auch zu jedem anderen Anlass 😉 ) Der Teig ist ratz fatz gemacht, die meisten Zutaten hat man (wenn man ab und zu mal ein Brot backt) auf jeden Fall zuhause und es ist vielleicht ein bisschen aufwendiger, aber dafür ein Hingucker und super lecker. Die Rede ist vom Kräuterbutter-Zupfbrot ❤

Weiterlesen

0

Johannisbeermuffins <3 C

Hallihallo meine Lieben 🙂

Wie einige vielleicht schon wissen, gibt es für mich im Sommer nichts besseres als Beeren ❤ meine Favoriten sind die Brombeeren, dicht gefolgt von Himbeeren, Johannisbeeren und Erdbeeren 🙂 Leider haben wir (noch) keine eigenen Johannisbeeren in usnerem Garten, deshalb mussten diesmal gekaufte herhaltena soll zum nächsten Sommer geändert werden 😉 Jedenfalls bin ich eine Stressbäckerin und dachte ich schlage zwie Fliegen mit einer Klappe: Ich schaufle mir den Stress von den Schultern und gleichzeitig mache ich meine „Mitprüflinge“ für Ensembleleitung ein bisschen glücklicher 🙂 (eigentlich sind es sogar 3 Fliegen: Ich hab ein neues Rezept für den Blog 😀 ) Und das kam dabei heraus:

Weiterlesen

0

Warum ist diese Denise schon wieder weg? o.O

Hallo meine Lieben,

ich habe ein paar Nachrichten erhalten, wieso keine neuen Beiträge erscheinen. Das hat einen guten Grund: Ich möchte den Blog ein bisschen ändern und aus schnisielovesbaking dem Namen schnisieloveshandcraft gerecht werden. Natürlich steht für mich das Backen auch privat an erster Stelle, es wird hier auch immer noch den größten Teil darstellen, aber da ich im Herbst mit dem Nähen angefangen habe und ja auch liebend gerne stricke (und so langsam auch Häkeln auf die Reihe kriege 😀 ), möchte ich das auch ganz gerne hier einfließen lassen! 🙂

Ich habe mir das ungefähr so vorgestellt:

  1. Montag im Monat: Backen                   1. Freitag im Monat: Studentenküche
  2. Montag im Monat: DIY                          2. Freitag im Monat: Brotküche
  3. Montag im Monat: Backen                   3. Freitag im Monat: Studentenküche/Kenwood
  4. Montag im Monat: DIY                          4. Freitag im Monat: Brotküche/Specials

 

So haben wir ein abwechslungsreiches Programm, aber trotzdem überschaubar! Für alle, die mit diesen Bezeichnungen nichts anfangen können, eine kleine Erklärung:

Backen: Hier zeige ich euch meine Lieblingsrezepte von Oma, oder meine Geburtstagskreationen, spontane Ideen und Klassiker neu interpretiert! Alles, was irgendwie mit Backen zu tun hat: deutsche, amerikanische, rumänische Rezepte oder was mir sonst so in den Sinn kommt! Ihr dürft mir auch gerne Ideen oder Wünsche zukommen lassen, ich werde mein Bestes geben, allen Wünschen gerecht zu werden 🙂

DIY: Hierunter fällt alles, was nichts mit Backen zu tun hat 😀 Momentan renoviere ich zum Beispiel meine Küche. Was man dabei beachten muss und wie man es hinkriegt, etc. Genau solche Dinge werde ich euch in dieser Kategorie zeigen und erklären. Nähen, Stricken, Häkeln, Basteln, Upcycling, Lifehacks, all das werdet ihr hier finden 🙂 Denn ich liebe Schrauben, Pinseln und Sachen pimpen! 🙂

Studentenküche: Viele von euch kennen diese Kategorie schon, sie war ja auch Teil des Blogs bisher. Hier werde ich Rezepte veröffentlichen, die lecker, schnell und günstig sind und die man auch auf „Vorrat“ kochen kann. Also alles, was man so als Student braucht. 😉 Ich studiere ja selbst und hätte mir manchmal so eine Inspiration gewünscht. Meistens findet man dann ja so hilfreiche Vorschläge wie „Salat“ oder „Nudeln mit Pesto“. Was man aber wirklich will, sind eben schnelle und einfache Rezepte.

Brotecke: Wie ihr ja mitbekommen habt, backe ich mein Brot selbst. So nach und nach werden meine Kreationen auch immer besser 😀 Angefangen mit einem Mehl-Hefe-Brot nutze ich jetzt Zutaten wie Lievito Madre und Roggenmalz. Und eben deshalb möchte ich euch an meinen Brotexperimenten teilhaben lassen 🙂 Hier wird auch kein Blatt vor den Mund genommen: Wenn was schief geht zeige ich euch das auch gerne hier auf dem Blog (siehe Rüblibrot 😀 )

Kenwoodrezepte: Mein Woody ist mein Hingucker in der Küche und unterstütz mich fleißig bei meinen Kreationen und beim Kochen. Woody ist meine Kenwood CookingChef und ich würde ihn für kein Geld der Welt eintauschen (außer vllt gegen die Kenwood Gourmet, aber das ist ein anderes Thema 😀 ) Da es ja ganz viele tolle Rezepte für die Kenwood gibt möchte ich hier meine Lieblingsrezepte teilen. Außerdem möchte ich ab und an Reviews zu Zubehör oder der Maschine an sich veröffentlichen.

Specials: Zu verschiedenen Anlässen oder Themen möchte ich in (un-)regelmäßigen Abständen auch wieder Specials schreiben. Da so ein Special sehr zeitaufwändig ist und ich nebenbei ja auch noch studiere 😉 und man dazu auch gute Themen braucht, wird nicht monatlich ein Special herauskommen, aber es werden welche kommen 😉 Promise! 😉

 

Da die Unterhitze meines Backofens leider den Geist aufgegeben hat, werde ich nun erstmal ältere, bereits vorbereitete Rezepte testen, also nehmt es mir nicht übel, dass ich in den nächsten Wochen auch keine „Wünsche“ erfüllen kann 🙂 Aber sobald ich endlich einen funktionierenden Ofen habe, kümmere ich mich gerne um eure Anliegen ❤

 

Bis Freitag dann in schnisies Brotecke 🙂

Eure schnisie ❤

 

 

0

Nächster Anlauf :D

So meine Liebsten,

wahrscheinlich wundert ihr euch, wenn ihr diese Benachrichtigung erhaltet. Was ist da los? Tut sich was auf schnisieloveshandcraft? Lebt sie noch? Neue Rezepte? Neue Pläne? Specials? Ich nehme mir mal die Zeit und schreibe euch, was alles passiert ist und was passieren wird.

Weiterlesen

0

Schokocupcakes

Huhu meine Lieben 🙂

Wie versprochen bekommt ihr das Rezept für Schokocupcakes, die super lecker mit dem Cookie Dough Frosting aus dem Super Bowl Special schmecken. Auch lecker schmecken sie mit Schlagsahne, Erdnussbutterfrosting oder Schokofrosting.

Chocolate Cupcakes à la schnisie

Es ist ein amerikanisches Rezept von der Mum eines Freundes, ich habe die Zutaten nur bestmöglich an unseren europäischen Geschmack angepasst 😉

  • 100 g Weizenmehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 80 g Backkakao
  • 1/2 TL Salz
  • 150 g weißer Zucker
  • 100 g weiche Butter
  • 2 Eier (Größe L)
  • 1 TL Vanilla Extract
  • 130 – 140 ml Vollmilch (bei kleineren Eiern,mehr Milch)

Wir heizen zu Beginn den Ofen auf 175° C vor. Die trockenen Zutaten mischen wir in einer Schüssel. In einer anderen Schüssel schlagen wir die Butter mit dem Zucker weißcremig. Nach und nach geben wir die Eier und den Vanilla Extract hinzu und rühren sie unter. Als nächstes geben wir das Mehl und circa 3/4 der Milch hinzu und rühren alles zu einem glatten Teig. Sollte der Teig zu fest sein, geben wir in kleinen Portionen Milch dazu, bis ein zäher, glatter Teig entstanden ist. Aber immer langsam, denn der Teig sollte nicht zu flüssig werden. Den Teig verteilen wir auf 12 Muffinförmchen und backen ihn für circa 25 Minuten im Ofen. Dann lassen wir sie für 5-10 Minuten in der Form abkühlen und stellen sie dann auf ein Kuchengitter, auf dem wir sie vor dem Frosten komplett auskühlen lassen. 🙂

Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Eure Denise ❤