Neues Hefezopfrezept

Hallo meine Lieben 🙂

Zunächst einmal versuche ich hier jetzt wieder regelmäßig zu posten. Ich hoffe, dass ich das einigermaßen einhalten kann. Um mich nicht wieder mit Arbeit zu überhäufen, werde ich allerdings nur noch einmal die Woche, am Mittwoch, ein Rezept oder DIY posten. Mein Studium und das Arbeiten nimmt einfach viel mehr Zeit ein als früher und außerdem habe ich eine Hochzeit zu planen 😉 Ich denke einmal die Woche bekomme ich es aber hin 🙂 Heute gibt es dann einfach mal ein einfaches Rezept um mit ein paar geschickten Handgriffen einen tollen, beeindruckenden Hefezopf zu zaubern 😉

20180329_213552

Hefezopf

Wir benötigen:

  • 42 g frische Hefe (1 Würfel)
  • 160 g  Zucker weiß
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1000 g Weizenmehl (405)
  • 500 ml Milch (bei laktosefreier Milch etwas weniger Zucker nehmen 😉 )
  • 125 g Butter
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Hagelzucker, Mandelstifte, Mandelblättchen, Rosinen, etc. nach Belieben

 

Wir fangen also mit dem Hefeteig an. Hierfür habe ich die Hefe in einen tiefen Teller zerbröselt und sie dann mit dem Zucker und Vanillezucker mit einer Gabel zusammengedrückt. Dadurch entsteht nach kurzer Zeit eine feuchte Masse, die sich sehr leicht unter den Teig mischen lässt. Solange die Masse noch Wasser zieht schmelzen wir die Butter und übergießen diese dann mit der Milch. Das Ganze sollte nun lauwarm sein. (Wenn ihr mit der CC arbeitet, ist das nicht so wichtig, denn man kann die Temperatur noch über die Induktionsplatte korrigieren.). Nun geben wir zunächst die Hefe und dann die Milch-Butter-Mischung zum Mehl dazu und kneten es gute 10 Minuten. In der CC stellen wir die Temperatur auf 36 °C ein und lassen 10 Minuten kneten. Der Teig darf jetzt an einem warmen Ort eine gute halbe bis dreiviertel Stunde gehen. Nun kneten wir den Teig nocheinmal ordentlich durch und formen die benötigte Anzahl an Strängen aus ihm.

Die verschiedenen Flechttechniken könnt ihr auf dieser Webseite sehen. Dort sind außerdem auch Videos zu den verschiedenen Flechttechniken verlinkt. Mithilfe dieser Seite habe ich den Hefezopf von oben mit fünf Stängen geflochten.

Nach dem Flechten legen wir den Zopf auf das Backblech und lassen ihn weitere 20 Minuten gehen. In der Zwischenzeit heitzen wir den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze. Ich habe zwar mittlerweile auch schon gelesen, dass manche Leute Hefeteig mit Umluft backen, aber ich bevorzuge die sichere Variante mit Ober-/Unterhitze 😀

Nun bepinseln wir den geflochtenen Zopf mit einem Ei, das wir zusammen mit 2 EL Wasser verquirlen. Beachtet hierbei, dass das Ei Raumtemperatur hat und nicht direkt aus dem Kühlschrank kommt, sonst kann das das schöne Gehenlassen zunichte machen. Jetzt können wir alles, wonach uns ist, auf den Zopf streuen. Ich bevorzuge die klassische Variante mit Hagelzucker und Mandelblättchen, aber der Kreativität sind eine Grenzen gesetzt. 🙂

Der Zopf kommt dann für 35 – 50 Minuten ins untere Drittel des Backofens. Den Zopf auskühlen lassen und genießen. Schmeckt super mit etwas frischer Butter oder Marmelade, aber auch ganz natur.

Lasst es euch schmecken 🙂

Bis nächste Woche

eure schnisie ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s