Johannisbeermuffins <3 C

Hallihallo meine Lieben 🙂

Wie einige vielleicht schon wissen, gibt es für mich im Sommer nichts besseres als Beeren ❤ meine Favoriten sind die Brombeeren, dicht gefolgt von Himbeeren, Johannisbeeren und Erdbeeren 🙂 Leider haben wir (noch) keine eigenen Johannisbeeren in usnerem Garten, deshalb mussten diesmal gekaufte herhaltena soll zum nächsten Sommer geändert werden 😉 Jedenfalls bin ich eine Stressbäckerin und dachte ich schlage zwie Fliegen mit einer Klappe: Ich schaufle mir den Stress von den Schultern und gleichzeitig mache ich meine „Mitprüflinge“ für Ensembleleitung ein bisschen glücklicher 🙂 (eigentlich sind es sogar 3 Fliegen: Ich hab ein neues Rezept für den Blog 😀 ) Und das kam dabei heraus:

Wir benötigen:

  • 200 g Weizenmehl 405
  • 2 TL Backpulver
  • 130 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 150 ml Öl
  • 50 ml Milch
  • 250 g Johannisbeeren

 

Wie immer, wenn es ums Backen geht, heizen wir den Ofen vor: 170° C Ober-/ Unterhitze. Jetzt waschen wir die Johannisbeeren ab und zupfen sie vom Stiel. In einer Muffinform legen wir die Vertiefunden mit Papierförmchen aus. Wie gewohnt (ihr wisst, ich bin da faul :D) geben wir alle Zutaten (außer  die Johannisbeeren) in einer Schüssel und rühren sie zu einem feinen, einheitlichen Teig. (In der Cooking Chef nehmen wir hierzu den K-Haken auf Stufe 3). Vorsichtig heben wir die Johannisbeeren unter. (Mit der Kenwood geht das auch mit dem K-Haken, hierzu dann die Unterhebtaste drücken). Den Teig verteilen wir gleichmäßig auf alle Förmchen. Das Ganze für 20 bis 25 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen 🙂 STÄBCHENPROBE! 😀 Dann lassen wir die Muffins auf einem Kuchenrost abkühlen. Kurz vor dem Servieren bestäuben wir die Muffins noch mit Puderzucker.

Guten Appetit 🙂

 

So, noch eine kurze Ansage: Am Freitag erscheint kein Blogartikel. Zum einen komme ich gerade aus der Klausurenphase und konnte nichts vorbereiten. Zum anderen bin ich auf einem Festival (Sound of the Forest). Und drittens bin cih so eingespannt mit den letzten Zügen der Küchenrenovierung, dass ich kaum zum Schreiben komme. (Es ist gerade 01:23 Uhr, als ich diessen Text schreibe 😉  gute Nacht 😀 )

 

eure schnisie ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s