Highly addicive Cookies

Soooodele,

am Montag waren wir von der PH aus in einer Realschulklasse um als Abschluss des Seminars „Drama in the English language Classroom“ ein klassisches Märchen mit Plottwist aufzuführen. Da wir Rotkäppchen hatten und die liebe Oma in dem Stück gerade frische Kekse gebacken hat, lag es an mir klassische „Oma Cookies“ zu backen. Welches Rezept dabei raus kam, seht ihr in diesem Blogeintrag 🙂

20170129_201230

Hier also das Rezept zu meinen sehr, sehr süchtig machenden Cookies 🙂

20170129_200843

Wir brauchen:

  • 250 g weiche Butter
  • 125 g braunen Zucker
  • 125 g weißen Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • 400 g Mehl (405)
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 200 g Zartbitterkuvertüre

 

Wenn es etwas gibt, dass sich in den letzten Monaten nicht geändert hat, dann dass wir zuallererst den Ofen vorheizen. Und zwar bei Ober-/Unterhitze auf 180°C.

Dann geht es an den Teig. Wir schlagen die Butter mit dem weißen, braunen und Vanillezucker schaumig. Ich mache das immer noch mit dem K-Haken der CookingChef, es geht aber auch mit jedem Handrührgerät mit den Rührhaken. Dann geben wir die beiden Eier einzeln hinzu und rühren auf mittlerer Stufe so lange, bis sich alles verbunden hat. Das Backpulver und das Salz geben wir in einer separaten Schüssel zum Mehl hinzu und verrühren das kurz miteinander und geben die Mehlmischung in kleinen Portionen zu den feuchten Zutaten hinzu und verrühren die Zutaten mit dem K-Haken. An einem Handrührgerät würde ich jetzt zu den Knethaken wechseln. Während wir den Teig kurz ruhen lassen raspeln wir die Zartbitterkuvertüre mit einem großen scharfen Messer in feine Schokospähne und Kneten diese kurz unter den Teig. Aus dem Teig formen wir dann gleichmäßige Kugeln, die wir mit ausreichend Abstand auf dem Blech verteilen, da die Kekse auslaufen werden, sobald sie im Ofen sind. Die Teigkugeln wandern jetzt für circa 8 Minuten im unteren Drittel in den Ofen. Sobald sie eine goldgelbe Farbe haben dürfen sie aus dem Ofen raus. Die Kekse müssen kurz abkühlen bis man sie vom Blech nimmt, ansonsten kann es sein, dass sie zerbrechen.

 

Erst Kugel, dann Cookie ❤

Dann heißt es nur noch: GENIEßEN! 🙂

Bis Freitag!
Eure schnisie ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s