Lustiger Geburtstagskuchen

Hallihallo meine Lieben 🙂

Am Samstag hatte meine allerbeste Hälfte Geburtstag also habe ich ihm einen Geburtstagskuchen gezaubert 😉 Ich habe mal wieder was witziges ausprobiert 🙂 Aber ich hoffe, dass der Kuchen was geworden ist, weil ich die Einleitung und das Konzept für den Beitrag schon heute am 25.02. schreibe 😀 Sollte es allerdings schiefgehen, dann berichte ich euch hier, was daran schief ging 😀

Cookie Monster Kuchen

Wir benötigen:

  • einen 20 cm Biskuit
  • 2 EL Nutella
  • 500 ml Schlagsahne
  • 1 Puddingpulver Vanille (ich benutze mittlerweile nur noch das von BioZentrale, weil ich es einfach am leckersten finde. Vanillig aber nicht zu süß ❤ )
  • 3 EL Zucker
  • 1/2 LBananennektar
  • 150 g gehobelte Zartbitterschokolade (oder Streusel oder oder oder)
  • 3 große Bananen
  • 1 EL Zitronensaft
  • eine Zartbitterganache zum Bestreichen
  • 2 Oreo Kekse + 2 Schaschlikspieße + 2 Schokodrops
  • Kekse zu Dekoration

 

Ganz am Anfang, bevor wir alles andere machen (am besten während der Biskuit noch im Ofen ist) kochen wir aus dem Bananensaft, Zucker und dem Puddingpulver einen Vanille-Bananenpudding und lassen ihn gut abkühlen! Der Pudding darf wirklich maximal Zimmertemperatur haben, sonst schmelzen die Schokostreusel 🙂

Wir nehmen als erstes den gebackenen und gut abgekühlten (mindestens 2 Stunden) Biskuitboden und teilen ihn in 2 Böden. Um den unteren Boden stellen wir einen Tortenring (oder den Ring der Backform) und bestreichen ihn mit Nutella (alternativ könnt ihr auch 50 g Zartbitterschokolade schmelzen und verstreichen).

Dann kümmern wir uns um die Creme.Hierfür schlagen wir die Sahne sehr steif (wer der Sahne nicht traut kann gerne eine Packung Sahnesteif einschlagen, aber ich vertraue der Sahne 😛 ) und stellen sie noch kurz kalt.

Dann schälen und schneiden wir die Bananen in Scheiben und beträufeln sie mit ein wenig Zitronensaft und stellen sie beiseite.

Jetzt heben wir zuerst die Sahne unter und rühren dann orsichtig (!!!) die blaue Lebensmittelfarbe ein.  Als letztes heben wir die Schokostreusel vorsichtig unter.

Auf den Boden legen wir die Hälfte der Bananenscheiben und geben circa 1/3 der Creme darauf. Darauf legen wir den Boden und die andere Hälfte der Bananen und die Hälfte der übriggebliebenen Creme. Zu guter letzt kommt der letzte Boden. Die Torte stellen wir für 15 Minuten kalt. Mit der restlichen Creme decken wir jetzt die Torte komplett ein. Ich benutze hierfür meinen neuen Spatel ❤ Den werde ich euch in einem der nächsten Beiträgen vorstellen 😉 In den unteren Rand drücken wir dann halbierte Cookies, Oreas, was uns einfällt 🙂 und stellen das Ganze nochmal kurz kalt… in der Zwischenzeit machen wir die Zartbitterganache. Diese verteilen wir dann auf der Torte, so dass wir eine glatte Oberfläche haben, die Schokolade aber an den Seiten messy herunterläuft 🙂  Jetzt basteln wir die Augen. Dazu nehmen wir 2 Oreokekse, lösen einen Deckel ab und drücken je einen Schokodrop oder eine Rosine in die Creme als Pupille. Das ganze stecken wir auf Schaschlikspieße und die stecken wir dann in die Torte.

Et voilà! Fertig ist das Maulwurf-Krümelmonster 😀

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Schnisie ❤

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s