Studentenküche: schneller Makkaroniauflauf mit tomatiger Bolognese

Hallöchen 🙂
Es ist mal wieder Zeit für ein neues Rezept aus der Studentenküche 🙂 Ihr habt vielleicht mein Rezept für Lasagne bolognese schon gesehen und vielleicht schon nachgekocht und jetzt kommt eine schnellere und einfache Variante in Form eines Makkaroniauflaufs 🙂

IMG-20150121-WA0010

Wir brauchen:

  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Paket passierte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • entweder 2 – 3 EL italienische Kräutermischung oder 2 EL Oregano
  • Salz, Pfeffer und Gewürze nach Wahl
  • 300 g Makkaroni
  • 2 Becher Creme fraiche
  • 80 g Reibekäse (ich benutze am liebsten Gouda) und wer mag noch eine Kugel Mozzarella

Wir beginnen mit der Sauce. Hierfür würfeln wir die Zwiebel und schneiden den Knoblauch klein. In einer Pfanne erhitzen wir Fett (ich benutze grundsätzlich Rama Culinesse mit Butteraroma, einfach weil mir der Geschmack gut gefällt. Es geht aber natürlich auch jedes Öl oder andere Fett, dass hitzebeständig ist. Von Olivenöl z.B. würde ich abraten) und braten die Zwiebeln und den Knoblauch, bis sie glasig werden. Dann geben wir das Hackfleisch dazu und braten es krümelig. Ich verwende hier schon am Hackfleisch meine „normalen Fleischgewürze“, die ich so ziemlich an jedes Fleisch gebe, wenn ich es brate, einfach weil sie sich geschmacklich für mich bewährt hat 🙂 Das sind dann Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Knobluchgranulat und Currypulver. Wenn das Hackfleisch dann gebraten ist, geben wir das Tomatenmark zuerst dazu, braten es auch kurz an und rühren es gleichmäßig unter die Fleischmasse. Nun geben wir die passierten Tomaten hinzu und kochen alles zusammen mit den italienischen Kräutern und/oder dem Oregano auf, schmecken es mit Salz und Pfeffer ab und lassen das ganze bei mittlerer Hitze kurz köcheln.

In der Zwischenzeit kochen wir die Makkaroni in Salzwasser kurz an. Ich koche sie in etwa so lange, dass sie alle in den Topf gesunken sind. Das hat einfach nur den Grund, dass ich das ganze nicht so lange im Ofen lassen muss 🙂 Die Nudeln lassen wir dann abtropfen und dann können wir die Auflaufform befüllen. Eigentlich benutze ich eine „normale“ Auflaufform, da ich aber in der WG gekocht habe und meine Auflaufform zuhause ist, musste ich mir mit einer anderen Form zu helfen wissen 😀 es hat jedenfalls auch geklappt 😉

Als erstes gebe ich grundsätzlich einen Schöpfer Sauce in die Form, darauf geben wir die Makkaroni und darauf wiederhin die Bolognesesauce. Mit einem Kochlöffel drücken wir ein bisschen oben auf die Nudeln und die Sauce, so dass sich die Sauce schön verteilt. Die Creme fraiche verteilen wir auf dem ganzen und streuen den Käse obendrauf. Wer möchte kann noch Mozzarella dazu geben oder auch schon mittenrein in die Nudeln geben.

Alles kommt jetzt bei 170° C circa 30 Minuten in den Ofen 🙂 und FERTIG!

Guten Appetit ❤

Bis nächste Woche 🙂

Eure Denise

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s