Mandarinen Special

Hallihallo 🙂

Heute bekommt ihr mein Herbst-Obst-Special Teil 2 🙂

Ein anderes Obst, dass ich im Herbst/Winter ohne Ende essen könnte, sind MANDARINEN ❤ Ich liebe diese kleinen orangenen Geschmacksbomben 🙂 Natürlich kann man sie auch pur essen, aber um ab und zu etwas Abwechslung zu bekommen, gibt es drei kleine „Rezepte“, die ich gerne im Herbst und Winter benutze 🙂

Das Mandarinenfrühstück

Wir brauchen für 1 Portion:

  • 2 Mandarinen
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Orangensaft
  • 150 g Joghurt (ich nehme wieder den griechischen Joghurt 😉 )
  • 3 – 4 Butterkekse

Wir zerkrümeln erst einmal die Butterkekse, schälen die Mandarinen und vermischen den Joghurt mit dem Honig und dem Orangensaft. Wir legen zum verzieren zwei bis drei Mandarinenstücke zur Seite. Den Rest zerschneiden wir in kleine Stückchen. Diese rühren wir unter den Joghurt.
Jetzt schichten wir ungefähr die Hälfte in ein Glas, geben darauf die zerbröselten Kekse, darauf dann die zweite Hälfte der Joghurtmasse und dann obendrauf die Mandarinenstücke. Wer mag kann auch noch ein paar Kekskrümel darauf geben oder weiteres Obst zur Dekoration benutzen.

Mandarinen-Ingwer-Saft

Besonders in der kalten Jahreszeit ist es die perfekte Kombination aus wärmendem Ingwer und Vitaminbombe Mandarine 😉 Und es ist super einfach zuzubereiten 🙂

Wir brauchen für 2 Gläser:

  • je nach Größe 800 g – 1 kg Mandarinen
  • ein kleines Stück Ingwer (circa die länge einer Fingerbreite 🙂 )

Zuerst halbieren wir die Mandarinen und pressen sie aus, wie normale Orangen. Dann reiben wir den Ingwer und gebe ihn dazu. Gut umrühren. Schmeckt kalt und heiß lecker 😉 Lasst es euch schmecken 🙂

Und mein absoluter Favorit, weil er so vielseitig verwendet werden kann:

Mandarinen-Frischkäsecreme

Wir brauchen:

  • 200 g Frischkäse
  • 150 g Joghurt
  • 2 Mandarinen
  • 3 – 4 EL Honig
  • nach Belieben Schokosplitter

Am liebsten gebe ich die geschälten Mandarinen in den Mixer und mixe sie kurz, so dass ganz feine Stückchen entstehen. Der Saft ist dann auch gleich aufgefangen. Man kann sie aber auch mit einem Messer kleinschneiden oder mit einem Häcksler zerhäckseln 🙂 Hauptsache man hat am Ende den Saft und kleine Mandarinenstücke 🙂 Dann geben wir den Frischkäse in eine Rühschüssel und schlagen ihn kurz luftig auf. Dann geben wir den Joghurt dazu und rühren alles noch einmal circa 2 Minuten bei höchster Geschwindigkeit. Zu guter letzt geben wir die Mandarinen mit Saft dazu und heben sie unter. Wenn ihr kleine Schokosplitter drin haben wollt, hebt ihr sie zusammen mit den Mandarinen unter.

Jetzt könnt ihr so viele verschiedene Dinge damit machen. Natürlich könnt ihr die Creme auch pur essen. Oder ihr gebt sie in eine Schale und reicht Butterkekse zum Dippen dazu. Ihr könnt sie aber auch super lecker als Topping für Pancakes oder Waffeln benutzen. Bestimmt schmeckt sie auch super lecker auf Cupcakes (zum Beispiel mit dem Teig meines Fantakuchens? Das sollte ich mal ausprobieren 😉 )

Sooo, das war es von meiner Mandarinenfront 🙂 Ich hoffe ich konnte euch ein wenig inspirieren 😉

Und jetzt setze ich mich wieder in die Küche, ich muss nämlich noch ein paar Dinge vorbacken für meinen Geburtstag 🙂 Da ich meine Gäste am Samstag schon um 20 Uhr erwarte, aber erst freitags abends nach Hause komme und auch noch die Kuchen für Sonntag vorbacken muss, ist in der WG-Küche leider gerade überall Backzeug verteilt 🙂 Sorry an meine Mitbewohner 😀 😀 😀

Und nächste Woche bekommt ihr mindestens einen Teil meiner Geburtstagsrezepte 🙂

Bis dann! 🙂

Eure Denise ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s