Deutschland Muffins

Hallihallo meine Lieben 🙂

Nach dem überragenden Spiel unserer Nationalelf und dem fairen Unentschieden gegen Ghana, musste ich natürlich auch meinen (gebackenen) Senf dazu geben. Also habe ich mein Joghurtkuchenrezept ausgepackt und daraus Deutschland Fan-Muffins gebacken 🙂

DSC_1045

Die Zutaten sind:

  • 300 g Naturjoghurt (3,5 % oder 10 %)
  • 1 Päckchen Vanillezucker (oder 1 EL selbstgemachter VZ)
  • Mark einer Vanilleschote
  • 300 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 2 Eier
  • 3 gestrichene TL Backpulver
  • 100 ml Schlagsahne
  • 100 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • Lebensmittelfarben rot, gelb, schwarz
  • eine Hand voll TK Beeren
  • 1 Pfirsich
  • 70 g Cocolate Chips

Wir heizen wie immer den Ofen ersteinmal vor und zwar auf 180°C. Außerdem geben wir in eine Muffinform oder in Siliikonförmchen. Der Teig reicht für mehr als 12 Muffins. Ich habe 12 Muffins und einen schnen kleinen flachen Restekuchen gebacken. Man könnte auch einen Kuchen mit Durchmesser 20 cm oder 18 cm machen.

Die TK Beeren tauen wir auf und pürrieren sie zu einem Brei. Den Pfirsich schälen wir und schneiden ihn in kleine Stücke. Dann bereiten wir den Grundteig vor. Dazu geben wir Joghurt, Vanillemark, Vanillezucker, Sahne, Milch, Eier, Zucker, Mehl, Salz,und Backpulver in eine Rührschüssel und rühren die Zutaten schnell zu einem glatten Teig, den wir gleichmäßig auf drei Schüsseln verteilen. In jeweils eine Schüssel geben wir dann die gelbe, rote und schwarze Lebensmittelfarbe und rühren sie gut durch. In den gelben Teig geben wir die Pfirsiche und verteilen den Teig auf Muffinförmchen, bzw. in die Kuchenform. Den gelben Boden backen wir dann kurz an, bis der Teig eine kleine „Haut“ gebildet hat. Dann geben wir das Beerenpüree in den roten Teig, geben ihn auf den gelben Teig und backen so lange, bis sich wieder diese „Haut“ gebildet hat. Dann heben wir die Chocolate Chips unter den schwarzen Teig und geben ihn auf den roten Teig. Jetzt backen wir, bis der schwarze Teig durch ist, bzw bis eine Stäbchenprobe positiv verläuft.

Dann aus der Form nehmen und abkühlen lassen 🙂 Danach die Jungs anfeuern und sich die Muffins schmecken lassen 😉

DSC_1054

 

Yummie, yummie, yummie 🙂

Jetzt hoffen wir, dass „unsere“ Jungs noch gut weiterspielen, damit wie die Muffins noch oft backen (und essen) können 😉

Bis Freitag 🙂

Eure Denise ❤

PS:

DSC_1056

Hier seht ihr noch einen Teil des schönen Restekuchens 😉 Der war genauso lecker, wie die Muffins 😀

Und eine kurze Review zu meinen Lebensmittelfarben bekommt ihr am Freitag 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s