Rhabarbertorte (vom Muttertag)

Sooo, jetzt wo der Muttertag vorbei ist, kann ich euch endlich verraten, was ich meiner Mama gebacken habe 😉

Eine knusprige Rhabarbertorte 🙂

image

Für die Deko hatte ich leider nur wenig Zeit, weil ich ja noch die Geburtstagstorte meiner Oma dekorieren musste.;-)

Die Zutaten hierfür:

  • Springform mit Durchmesser 26 cm
  • 4 Eier (M)
  • 350 g Zucker (200 + 20 + 80 + 50)
  • 160 g Mehl
  • 1/4 L Wasser
  • 500 g Rhabarber
  • 1 Puddingpulver Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Butter
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 500 g Schlagsahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif

Und zubereitet wird die Torte folgendermaßen:

Zuallererst legen wir den Boden der Springform mit Backpapier aus. Ich fette den Rand auch immer zusätzlich. Den Ofen heizen wir auf 175 °C Ober-/Unterhitze vor.

Wir trennen die Eier, schlagen das Eiweiß steif und lassen 200 g Zucker einrieseln. Nach und nach rühren wir die einzelnen Eigelbe unter. Dann sieben wir das Mehl darauf und heben es vorsichtig unter. Den Teig geben wir in die vorbereitete Springform, streichen ihn glatt oder klopfen ihn auf die Arbeitsfläche und backen ihn circa 35 Minuten. Den Kuchen lassen wir auskühlen und lösen ihn aus der Springform.

Während der Kuchen auskühlt bereiten wir die Rhabarberfüllung vor. Dazu schälen wir den Rhabarber und schneiden ihn in kleine Stücke. Dann nehmen wir von dem viertel Liter Wasser 6 Esslöffel ab und rühren mit 20 g Zucker (ein gehäufter EL) damit das Puddingpulver an. Den Rhabarber köcheln wir mit dem restlichen Wasser, 80 g Zucker und dem Vanillezucker 5 Minuten, rühren dann das angerührte Puddingpulver ein, lassen es kurz aufkochen und dann abkühlen.

Währenddessen höhlen wir den abgekühlten Biskuit mit einem Esslöffel so aus, dass ein circa 2 cm breiter Rand stehen bleibt. Einen Teil von dem entnommenen Biskuit (Menge nach Belieben, ich nehme in etwa die Hälfte) zerbröseln wir. In einer Pfanne erhitzen wir die Butter und rösten die Krümel mit den Mandeln und 50 g Zucker darin und stellen sie beiseite.

Die Sahne schlagen wir mit dem Sahnesteif auf. In den ausgehöhlten Boden geben wir den Rhabarber und verteilen circa die Hälfte der Sahne darauf. Mit einem Teil der übrigen Sahne bestreichen wir den Rand der Torte. Auf die Sahnehaube geben wir die gerösteten Krümel und verzieren die Torte mit Tuffs aus der übriggebliebenen Sahne.

Und fertig ist die knusprige Rhabarbertorte 🙂

Und was habe ich für ein Glück: In unserem Garten wächst unser eigener Rhabarber ❤ 😉

image

Meine erste Ausbeute (1,2 kg)

Am Freitag kommt dann wieder ein kleines Rezeptchen 🙂

Bis dann!
Eure Denise ❤

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s